Hausgottesdienst am 21. Sonntag im Jahreskreis

Der Hausgottesdienst ist zum gemeinsamen Gebet in einer kleinen Gemeinschaft gedacht. An einigen Stellen ist die Aufteilung in einen „Vorbeter“ (V) und „Alle“ (A) vorgesehen. Die weiteren Texte können unter verschiedenen Lesern aufgeteilt werden.
Die Liedvorschläge sind jeweils mit einem Link zu einem Video versehen. Wo gemeinsamer Gesang nicht oder schwierig möglich ist, kann das Video als Unterstützung dienen. Jeweils ein Liedvorschlag stammt aus dem Gotteslob, ein weiterer aus dem Bereich der modernen Lobpreismusik.

Für den Gottesdienst wird ein möglichst großes Blatt Papier benötigt, außerdem Stifte in verschiedenen Farben.

Der Hausgottesdienst steht hier zum Download bereit: PDF-Datei

Lied

Lied: „Die Kirche steht gegründet“ (Gotteslob Nr. 482)

oder:

Lied: „What a beautiful name

oder (für Kinder):

Lied: „Jesus in meinem Haus

Kreuzzeichen

V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.

Einführung

Wir feiern einen Gottesdienst zu Hause. Egal ob im Wohnzimmer oder bei schönem Wetter im Garten – immer wenn wir miteinander beten ist Jesus Christus gegenwärtig. Gerade darum ist es gut, dass wir uns Zeit nehmen, um ihm zu begegnen. Öffnen wir jetzt unsere Herzen für ihn.

Gebet

V: Lasst uns beten.
(hier kann ein Moment Stille gehalten werden)

V: Lebendiger Gott,
du hast uns zusammengerufen
als Gemeinschaft, die zu dir gehört.
Wir begegnen deinem Sohn in seinem Wort
und feiern seine Gegenwart.
Öffne uns für die Frohe Botschaft
und schenke uns Gemeinschaft mit dir.
Darum bitten wir durch ihn,
Jesus Christus, deinen Sohn,
der mit dir und dem Heiligen Geist
lebt in Ewigkeit.
A: Amen.

Loblied

Loblied:  „Jesus Christ, you are my life“ (Gotteslob Nr. 362)

oder:

Loblied: „Der Einzige

oder (für Kinder):

Loblied:     „Laudato si

Psalmgebet

(aus Psalm 138, 1-3.6.8)

(gemeinsam gebetet)

Ich will dir danken mit meinem ganzen Herzen,
vor Göttern will ich dir singen und spielen.
Ich will mich niederwerfen zu deinem heiligen Tempel hin,
will deinem Namen danken für deine Huld und für deine Treue.

Denn du hast dein Wort größer gemacht
als deinen ganzen Namen.
Am Tag, da ich rief, gabst du mir Antwort,
du weckst Kraft in meiner Seele.

Erhaben ist der Herr,
doch er schaut auf den Niedrigen,
in der Höhe ist er, doch er erkennt von ferne.
Der Herr wird es für mich vollenden.
Herr, deine Huld währt ewig.
Lass nicht ab von den Werken deiner Hände!

Schriftlesung

Hinführung
Die Menschen, die Jesus begegnet sind, haben gemerkt, dass er jemand besonderes ist. Und natürlich rätseln sie darüber – ein Prophet vielleicht, der wieder auf die Welt gekommen ist? Petrus findet eine andere Antwort: der Messias. Und für dich? Wer ist Jesus für dich?

Aus dem Matthäusevangelium (Mt 16, 13-20)
In jener Zeit, als Jesus in das Gebiet von Cäsaréa Philíppi kam, fragte er seine Jünger und sprach: Für wen halten die Menschen den Menschensohn? Sie sagten: Die einen für Johannes den Täufer, andere für Elíja, wieder andere für Jeremía oder sonst einen Propheten. Da sagte er zu ihnen: Ihr aber, für wen haltet ihr mich?
Simon Petrus antwortete und sprach: Du bist der Christus, der Sohn des lebendigen Gottes! Jesus antwortete und sagte zu ihm: Selig bist du, Simon Barjóna; denn nicht Fleisch und Blut haben dir das offenbart, sondern mein Vater im Himmel. Ich aber sage dir: Du bist Petrus – der Fels – und auf diesen Felsen werde ich meine Kirche bauen und die Pforten der Unterwelt werden sie nicht überwältigen. Ich werde dir die Schlüssel des Himmelreichs geben; was du auf Erden binden wirst, das wird im Himmel gebunden sein, und was du auf Erden lösen wirst, das wird im Himmel gelöst sein. Dann befahl er den Jüngern, niemandem zu sagen, dass er der Christus sei.

Anmerkung:
Das Evangelium des heutigen Sonntags ist auch in „Leichter Sprache“ verfügbar. Man findet den Text hier:
https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/

Predigtgedanken oder Austausch

Eine Katechese für Familien mit Kindern gibt es hier:
https://zuhausebeten.de/2020/08/petrus-bekommt-die-schluessel-des-himmels/

oder:

Anstelle einer Predigt kann an dieser Stelle unser Podcast stehen:
https://zuhausebeten.de/2020/08/vernetzt-und-immer-gut-verbunden/

oder:

Mögliche Fragen für den Austausch:

  • Wer ist Jesus für dich? Ein Freund? Ein Bruder? Retter? Erlöser? Guter Hirte? …
  • Wie sprichst du Jesus an, wenn du zu ihm betest?
  • Was erwartest du von Jesus?
  • Wie begegnest du Menschen, die eine ganz andere Meinung über Jesus haben als du?

oder:

Zeit der Stille zum persönlichen Nachdenken.

Lied:  „Jesus berühre mich

Antwort auf das Wort Gottes

Nehmt ein möglichst großes Blatt Papier. Schreibt in die Mitte groß den Namen „JESUS“. Dann überlegt, wer Jesus für euch ist, wie er euch schon begegnet ist. Es können auch Bezeichnungen aus der Bibel für Jesus sein, die euch wichtig geworden sind. Schreibt die Worte so auf das Blatt, dass eine Wortwolke entsteht.
Vielleicht sind die Worte, die dort erscheinen solche wie: Freund, Bruder, Guter Hirte, Retter, … vielleicht auch ganz andere.
Wenn ihr besonders kreativ seid, dann zeichnet mit Bleistift einen Umriss auf das Blatt, zum Beispiel ein Kreuz oder etwas anderes und schreibt die Worte dort hinein, sodass am Ende ein Bild entsteht.

Vater unser

V: Jesus ist der Sohn des lebendigen Gottes, er hat uns gesagt, dass auch wir Gott als Vater ansprechen dürfen. So beten wir gemeinsam::

A: Vater unser …

Segensbitte (GL 13,2)

V: Der Herr sei vor dir,
um dir den rechten Weg zu zeigen.

Der Herr sei neben dir,
um dich in die Arme zu schließen
und dich zu schützen vor Gefahren.

Der Herr sei hinter dir,
um dich zu bewahren
vor der Heimtücke des Bösen.

Der Herr sei unter dir,
um dich aufzufangen, wenn du fällst.

Der Herr sei in dir,
um dich zu trösten, wenn du traurig bist.

Der Herr sei um dich herum,
um dich zu verteidigen,
wenn andere über dich herfallen.

Der Herr sei über dir,
um dich zu segnen.

V: So segne uns der liebende Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

A: Amen.

Lied

Lied: „Der Herr wird dich mit seiner Güte segnen“ (Gotteslob Nr. 452)

oder:

Lied: „Etwas in mir

oder (für Kinder):

Lied: „Immer hinter Jesus her

(hier gibt es Bewegungen, zu diesem Lied: https://youtu.be/clUBZxPdjj8)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.