Hausgottesdienst an Allerheiligen

Der Hausgottesdienst ist zum gemeinsamen Gebet in einer kleinen Gemeinschaft gedacht. An einigen Stellen ist die Aufteilung in einen „Vorbeter“ (V) und „Alle“ (A) vorgesehen. Die weiteren Texte können unter verschiedenen Lesern aufgeteilt werden.
Die Liedvorschläge sind jeweils mit einem Link zu einem Video versehen. Wo gemeinsamer Gesang nicht oder schwierig möglich ist, kann das Video als Unterstützung dienen. Jeweils ein Liedvorschlag stammt aus dem Gotteslob, ein weiterer aus dem Bereich der modernen Lobpreismusik.

In diesem Gottesdienst ist für Kinder vorgeschlagen, ein Bild zu malen. Auch Erwachsene können das natürlich gerne tun. Bitte legt entsprechend Papier und Stifte oder Farben bereit, mit denen ihr malen möchtet.

Außerdem kann es hilfreich sein, Zugriff auf das Internet zu haben. Wenn ihr mögt, öffnet schon vorher die Seite www.heilige.de

Der Hausgottesdienst steht hier zum Download bereit: PDF-Datei

Für einen eventuellen Friedhofsbesuch findet ihr hier ebenfalls einen Wortgottesdienst: PDF-Datei

Lied

Lied:Ihr Freunde Gottes allzugleich“ (Gotteslob Nr. 542)

oder:

Lied:Mutig komm ich vor den Thron

oder (für Kinder):

Lied:Sei mutig und stark

Kreuzzeichen

V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.

Einführung

Am 1. November feiern wir das Fest „Allerheiligen“. Dabei denken wir an alle Menschen, die bereits bei Gott sind. Es gibt viele, die offiziell als „Heilige“ bezeichnet werden. Manche sind sehr bekannt, andere nur in bestimmten Ländern oder Gruppen. Alle davon sollen Vorbilder für uns sein – darum kann es spannend sein, manche davon näher kennen zu lernen. Aber es gibt auch viele Menschen, von denen wir glauben dürfen, dass sie bei Gott sind, ohne dass sie offiziell heiliggesprochen wurden. Auch an diese Menschen denken wir heute. Und schließlich erinnert uns dieses Fest daran, dass wir ebenfalls „Heilige“ werden sollen – Menschen, die aus ganzem Herzen auf Gott vertrauen und ihr Leben am Glauben ausrichten. Bitten wir ihn im Gebet besonders, dass er uns dazu stärkt.

Gebet

V: Lasst uns beten.
(hier kann ein Moment Stille gehalten werden)

V: Allmächtiger, ewiger Gott,
du schenkst uns die Freude,
am heutige Fest
die Verdienste aller deiner Heiligen zu feiern.
Erfülle auf die Bitten so vieler Fürsprecher
unsere Hoffnung
und schenke uns dein Erbarmen.
Darum bitten wir durch Jesus Christus,
deinen Sohn, unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht
von Ewigkeit zu Ewigkeit.
A: Amen.

Loblied

Loblied:     „Ehre, Ehre sei Gott in der Höhe“ (Gotteslob Nr. 413)

oder:

Loblied:     „Ehre sei Gott

oder (für Kinder):

Loblied:     „Gottes große Liebe

Psalmgebet

(aus Psalm 24, 1-2.3-4.5-6)

(gemeinsam gebetet)

Dem Herrn gehört die Erde und was sie erfüllt,
der Erdkreis und seine Bewohner.
Denn er hat ihn auf Meere gegründet,
ihn über Strömen befestigt.

Wer darf hinaufziehn zum Berg des Herrn,
wer darf stehn an seiner heiligen Stätte?
Der unschuldige Hände hat und ein reines Herz,
der seine Seele nicht an Nichtiges hängt
und keinen trügerischen Eid geschworen hat.

Er wird Segen empfangen vom Herrn
und Gerechtigkeit vom Gott seines Heils.
Das ist das Geschlecht, das nach ihm fragt,
die dein Angesicht suchen, Jakob.

Schriftlesung

Hinführung
Der Weg des Glaubens ist ein Weg, der nicht den gesellschaftlichen Maßstäben entspricht. Im Zentrum steht das Vertrauen auf Gott. Wer dieses Vertrauen hat, für den wird es möglich, sich für Gerechtigkeit und Frieden einzusetzen und barmherzig zu handeln. Wer dieses Vertrauen hat, der muss nicht verzweifeln an Traurigkeit, Armut oder Verfolgung. Von Gott kann uns nichts trennen.

Aus dem Matthäusevangelium (Mt 5, 1-12a)
In jener Zeit, als Jesus die vielen Menschen sah, die ihm folgten, stieg er auf den Berg. Er setzte sich und seine Jünger traten zu ihm. Und er öffnete seinen Mund, er lehrte sie und sprach: Selig, die arm sind vor Gott; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig die Trauernden; denn sie werden getröstet werden. Selig die Sanftmütigen; denn sie werden das Land erben. Selig, die hungern und dürsten nach der Gerechtigkeit; denn sie werden gesättigt werden. Selig die Barmherzigen; denn sie werden Erbarmen finden. Selig, die rein sind im Herzen; denn sie werden Gott schauen. Selig, die Frieden stiften; denn sie werden Kinder Gottes genannt werden. Selig, die verfolgt werden um der Gerechtigkeit willen; denn ihnen gehört das Himmelreich. Selig seid ihr, wenn man euch schmäht und verfolgt und alles Böse über euch redet um meinetwillen. Freut euch und jubelt: Denn euer Lohn wird groß sein im Himmel.

Anmerkung:
Das Evangelium des heutigen Sonntags ist auch in „Leichter Sprache“ verfügbar. Man findet den Text hier:
https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/

Predigtgedanken oder Austausch

Eine Katechese für Familien mit Kindern gibt es hier:
https://zuhausebeten.de/2020/10/das-familienfest-der-kirche/

oder:

Anstelle einer Predigt kann an dieser Stelle unser Podcast stehen:
https://zuhausebeten.de/2020/10/heitere-aussichten/

oder:

Mögliche Fragen für den Austausch:

  • Welche der Seligpreisungen spricht dich besonders an? Welche der Worte Jesu machen dir Mut?
  • Was bedeutet es in deinen Augen, „heilig“ oder „selig“ zu sein?
  • Jesus spricht von dem, was Menschen geschenkt wird – wonach sehnst du dich? Was bedeutet „das Himmelreich“ für dich?

oder:

Zeit der Stille zum persönlichen Nachdenken.

Antwort auf das Wort Gottes – Heilige als Vorbilder

Wir feiern Allerheiligen – sprecht darüber, welche Heiligen ihr kennt und welche ihr besonders mögt oder beeindruckend findet. Falls ihr noch nach neuen Ideen sucht, dann schaut mal auf http://www.heilige.de – dort könnt ihr zum Beispiel auch nach euren Namenspatronen suchen.

Besonders für die Kinder: Wenn ihr mögt, dann malt ein Bild von eurem Lieblingsheiligen. Jeder Heilige wird mit besonderen Gegenständen oder Zeichen dargestellt, an denen man ihn erkennt. Findet heraus, welche das bei euren Lieblingsheiligen sind und malt sie entsprechend.

Vater unser

V: Im Gebet verbinden wir uns mit allen Menschen weltweit, die an Jesus glauben und auch mit denen, die schon bei Jesus und bei Gott, unserem Vater, sind. In dieser großen Gemeinschaft beten wir:

A: Vater unser …

Segensbitte

V: Gott, unser Vater stärke in unseren Herzen die Liebe zu dir und das Vertrauen, dass wir bei dir geborgen sind, lass uns nie vergessen, dass wir deine geliebten Kinder sind und gib uns dazu deinen Segen.

A: Amen.

V: Gott Sohn, Jesus Christus, sei du spürbar an unserer Seite als unser Freund. Hilf uns, dein Wort zu verstehen und mache uns Mut, damit wir von dir sprechen. Gib uns dazu deinen Segen.

A: Amen.

V: Gott, Heiliger Geist, du bist die Kraft, die uns erfüllt. Schenke uns Freude und Gelassenheit und Zuversicht. Hilf uns, mit Mut und Kreativität, in deinem Sinn zu handeln und mit dir gemeinsam die Welt zu verändern. Gib uns dazu deinen Segen.

A: Amen.

V: So segne uns, der liebende Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

A: Amen.

Lied

Lied:Herr, mach uns stark“ (Gotteslob Nr. 552)

oder:

Lied:You are holy (Prince of Peace)

oder (für Kinder):

Lied:Immer hinter Jesus her

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.