Hausgottesdienst am 32. Sonntag im Jahreskreis

Der Hausgottesdienst ist zum gemeinsamen Gebet in einer kleinen Gemeinschaft gedacht. An einigen Stellen ist die Aufteilung in einen „Vorbeter“ (V) und „Alle“ (A) vorgesehen. Die weiteren Texte können unter verschiedenen Lesern aufgeteilt werden.
Die Liedvorschläge sind jeweils mit einem Link zu einem Video versehen. Wo gemeinsamer Gesang nicht oder schwierig möglich ist, kann das Video als Unterstützung dienen. Jeweils ein Liedvorschlag stammt aus dem Gotteslob, ein weiterer aus dem Bereich der modernen Lobpreismusik.

Der Hausgottesdienst steht hier zum Download bereit: PDF-Datei

Lied

Lied:Sonne, der Gerechtigkeit“ (Gotteslob Nr. 481)

oder:

Lied:Shine, Jesus, shine

oder (für Kinder):

Lied:Jesus in meinem Haus

Kreuzzeichen

V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.

Einführung

Wenn wir in Gemeinschaft zusammen sind und gemeinsam beten, dann ist Jesus Christus gegenwärtig. Diese Nähe und Gegenwart feiern wir. Jedes Gebet kann uns stärken und das Feuer in uns entzünden, das uns Kraft und Zuversicht gibt und das auch ausstrahlt, sodass auch andere seine Nähe erfahren.

Gebet

V: Lasst uns beten.
(hier kann ein Moment Stille gehalten werden)

V: Herr, unser Gott,
du Grund unserer Hoffnung.
Wir haben uns versammelt
und feiern deine Gegenwart.
Halte uns wach in der Erwartung deines Sohnes,
damit wir ihm entgegengehen,
wenn er kommt:
Jesus Christus, unser Herr,
der mit dir und dem Heiligen Geist
lebt und herrscht in Ewigkeit.
A: Amen.

Loblied

Loblied:     „Lobe den Herren“ (Gotteslob Nr. 392)

oder:  

oder:

Loblied:     „Lord, I lift your name on high

oder (für Kinder):

Loblied:     „Felsenfest und stark

Psalmgebet

(aus Psalm 63, 2.3-4.5-6.7-8)

(gemeinsam gebetet)

Gott, mein Gott bist du, dich suche ich,
es dürstet nach dir meine Seele.
Nach dir schmachtet mein Fleisch
wie dürres, lechzendes Land ohne Wasser.

Darum halte ich Ausschau nach dir im Heiligtum,
zu sehen deine Macht und Herrlichkeit.
Denn deine Huld ist besser als das Leben.
Meine Lippen werden dich rühmen.

So preise ich dich in meinem Leben,
in deinem Namen erhebe ich meine Hände.
Wie an Fett und Mark wird satt meine Seele,
mein Mund lobt dich mit jubelnden Lippen.

Ich gedenke deiner auf meinem Lager
und sinne über dich nach, wenn ich wache.
Ja, du wurdest meine Hilfe,
ich juble im Schatten deiner Flügel.

Schriftlesung

Hinführung
Wir sollen damit rechnen, dass Jesus in dieser Welt gegenwärtig ist und auch, dass er wiederkommt. Offen bleibt, wann und wie das geschieht. Gerade darum ist es wichtig, in jedem Moment bereit zu sein.

Aus dem Matthäusevangelium (Mt 25, 1-13)
In jener Zeit erzählte Jesus seinen Jüngern das folgende Gleichnis: Mit dem Himmelreich wird es sein wie mit zehn Jungfrauen, die ihre Lampen nahmen und dem Bräutigam entgegengingen. Fünf von ihnen waren töricht und fünf waren klug. Die törichten nahmen ihre Lampen mit, aber kein Öl, die klugen aber nahmen mit ihren Lampen noch Öl in Krügen mit. Als nun der Bräutigam lange nicht kam, wurden sie alle müde und schliefen ein. Mitten in der Nacht aber erscholl der Ruf: Siehe, der Bräutigam! Geht ihm entgegen! Da standen die Jungfrauen alle auf und machten ihre Lampen zurecht. Die törichten aber sagten zu den klugen: Gebt uns von eurem Öl, sonst gehen unsere Lampen aus! Die klugen erwiderten ihnen: Dann reicht es nicht für uns und für euch; geht lieber zu den Händlern und kauft es euch! Während sie noch unterwegs waren, um es zu kaufen, kam der Bräutigam. Die Jungfrauen, die bereit waren, gingen mit ihm in den Hochzeitssaal und die Tür wurde zugeschlossen. Später kamen auch die anderen Jungfrauen und riefen: Herr, Herr, mach uns auf! Er aber antwortete ihnen und sprach: Amen, ich sage euch: Ich kenne euch nicht. Seid also wachsam! Denn ihr wisst weder den Tag noch die Stunde.

Anmerkung:
Das Evangelium des heutigen Sonntags ist auch in „Leichter Sprache“ verfügbar. Man findet den Text hier:
https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/

Predigtgedanken oder Austausch

Eine Katechese für Familien mit Kindern gibt es hier:
https://zuhausebeten.de/2020/11/auf-jesus-warten/

oder:

Anstelle einer Predigt kann an dieser Stelle unser Podcast stehen:
https://zuhausebeten.de/2020/11/leben-oder-gelebt-werden/

oder:

Mögliche Fragen für den Austausch:

  • Rechnest du mit Gottes Nähe und seinem Wirken in deinem Leben? Wie äußert sich das?
  • Was ist deine „brennende Lampe“? Wie hältst du das Bewusstsein wach, dass Jesus zu uns kommt?
  • Womit füllst du deine Lampe? Was ist das „Öl“ für deinen Glauben?

oder:

Zeit der Stille zum persönlichen Nachdenken.

Lied: „Mittelpunkt

Antwort auf das Wort Gottes – Fürbitten

Jesus ruft uns auf, wachsam zu sein und mit seinem Kommen zu rechnen. Ihn bitten wir in allem, was uns gerade bewegt:

  • Sei all denen nahe, die krank sind, besonders denen, die keine Hoffnung mehr haben und die alleine sind. Sei auch bei allen, die sich um kranke Angehörige sorgen und stärke sie. Christus, höre uns.
    A: Christus, erhöre uns.
  • Wir bringen dir alle Opfer von Terror und Gewalt, die Menschen, die in Kriegsgebieten leben und die um ihr Leben fürchten und wir bringen dir alle, die versuchen, die Spirale der Gewalt zu durchbrechen. Christus, höre uns.
    A: Christus, erhöre uns.
  • Sei du bei allen, die gerade in diesen Tagen einsam sind, bei denen, die sich alleingelassen fühlen und die nicht wissen, an wen sie sich wenden sollen, bei denen, die verzweifelt sind. Christus, höre uns.
    A: Christus, erhöre uns.
  • Erfülle du alle Christen mit deinem Heiligen Geist. Gib, dass ihre Herzen brennen und sie dieses Feuer weitergeben. Hilf du allen, ihre Berufung zu finden und gib ihnen den Mut, ihren Lebensweg mit dir zu gehen. Christus, höre uns.
    A: Christus, erhöre uns.
  • Hier können in freier Form eigene Bitten und Anliegen eingefügt werden, oder ihr nennt einfach die Namen der Menschen, für die ihr heute besonders beten möchtet.

Auf dich, o Herr, warten wir voller Vertrauen, du bist Licht und Kraft für unser Leben. Dir sei Lobpreis und Ehre, jetzt und in Ewigkeit. Amen.

Vater unser

V: Jesus ruft uns auf, Gott mit ganzem Herzen zu lieben und den Nächsten wie uns selbst. Alles, was wir Gott und anderen geben können, fassen wir zusammen im Gebet des Herrn:

A: Vater unser …

Segensbitte

V: Herr, entzünde du unser Herz mit deiner Liebe und deiner Kraft, gib uns das Feuer des Heiligen Geistes, und stärke uns in deiner Nähe, damit wir in deinem Namen in die Welt gesandt werden. Dazu segne uns, der allmächtige Gott, der Vater, der Sohn und der Heilige Geist.

A: Amen.

Lied

Lied:Herr, mach uns stark“ (Gotteslob Nr. 552)

oder:

Lied:Oceans

oder (für Kinder):

Lied:Der Herr segne und behüte dich“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.