Sonntag, 24. Januar 2021 – 3. Sonntag im Jahreskreis

Der Hausgottesdienst ist zum gemeinsamen Gebet in einer kleinen Gemeinschaft gedacht. An einigen Stellen ist die Aufteilung in einen „Vorbeter“ (V) und „Alle“ (A) vorgesehen. Die weiteren Texte können unter verschiedenen Lesern aufgeteilt werden.
Die Liedvorschläge sind jeweils mit einem Link zu einem Video versehen. Wo gemeinsamer Gesang nicht oder schwierig möglich ist, kann das Video als Unterstützung dienen. Jeweils ein Liedvorschlag stammt aus dem Gotteslob, ein weiterer aus dem Bereich der modernen Lobpreismusik.

Der Hausgottesdienst steht hier zum Download bereit: PDF-Datei

 

Ein Hinweis in „eigener Sache“: ihr könnt helfen, unsere Angebote zu verbessern. Gebt uns doch einfach eine kurze Rückmeldung. Was hat euch gefallen, was nicht? Was ist hilfreich oder was fehlt euch noch? Schreibt uns einfach mit euren Rückmeldungen an info@oblaten.de

 

Lied

Lied:  „Sonne der Gerechtigkeit“ (Gotteslob Nr. 481)

oder in einer modernen Version:

oder:

Lied:  „Zehntausend Gründe

oder (für Kinder):

Lied:  „Einfach spitze

Kreuzzeichen

V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.

Einführung

Die Begegnung mit Jesus verändert Menschen. Ein Gottesdienst, wie der, den wir jetzt gemeinsam feiern, kann auch uns verändern. Jesus möchte das, weil er uns dahin führen will, dass wir mit ihm gemeinsam die Frohe Botschaft verkünden, Menschen ermutigen und dazu beitragen, dass das Reich Gottes sich ausbreitet. Das Besondere an dieser Veränderung ist, dass sie von Gott geschenkt wird. Darum müssen wir jetzt nicht viel mehr tun, als unsere Herzen zu öffnen und uns Zeit für die Begegnung mit Jesus zu nehmen.

Gebet

V: Lasst uns beten.
(hier kann ein Moment Stille gehalten werden)

V: Barmherziger Gott,
in deinem Sohn kommen deine Macht und Güte
in unsere zerbrechliche Welt.
Nimm alles weg,
was uns von ihm trennt,
und lehre uns,
ihm, Jesus Christus, zu folgen,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.
A: Amen.

Lied

Lied:  „Nun jauchzt dem Herren alle Welt“ (Gotteslob Nr. 144)

oder:

Lied:  „Höher

oder (für Kinder):

Lied: Immer hinter Jesus her

Psalmgebet

(aus Psalm 25)

(gemeinsam gebetet)

Zeige mir, Herr, deine Wege,
lehre mich deine Pfade!
Führe mich in deiner Treue und lehre mich;
denn du bist der Gott meines Heiles.
Auf dich hoffe ich den ganzen Tag.

Gedenke deines Erbarmens, Herr,
und der Taten deiner Gnade;
denn sie bestehen seit Ewigkeit!
Gedenke nicht meiner Jugendsünden und meiner Frevel!
Nach deiner Huld gedenke meiner, Herr, denn du bist gütig!

Der Herr ist gut und redlich,
darum weist er Sünder auf den rechten Weg.
Die Armen leitet er nach seinem Recht,
die Armen lehrt er seinen Weg.

Schriftlesung

Hinführung
Jesus verkündet die Ausbreitung des Reiches Gottes – und dazu ruft er Menschen in seine Nähe. „Menschenfischer“ nennt er sie, weil sie Menschen für das Reich Gottes gewinnen sollen. Jesus braucht auch heute Mitarbeiter und Mitverkünder seiner Botschaft.

Aus dem Markusevangelium (Mk 1, 14-20)
Nachdem Johannes der Täufer ausgeliefert worden war, ging Jesus nach Galiläa; er verkündete das Evangelium Gottes und sprach: Die Zeit ist erfüllt, das Reich Gottes ist nahe. Kehrt um und glaubt an das Evangelium!
Als Jesus am See von Galiläa entlangging, sah er Simon und Andreas, den Bruder des Simon, die auf dem See ihre Netze auswarfen; sie waren nämlich Fischer. Da sagte er zu ihnen: Kommt her, mir nach! Ich werde euch zu Menschenfischern machen.
Und sogleich ließen sie ihre Netze liegen und folgten ihm nach. Als er ein Stück weiterging, sah er Jakobus, den Sohn des Zebedäus, und seinen Bruder Johannes; sie waren im Boot und richteten ihre Netze her. Sogleich rief er sie und sie ließen ihren Vater Zebedäus mit seinen Tagelöhnern im Boot zurück und folgten Jesus nach.

Anmerkung:
Das Evangelium des heutigen Sonntags ist auch in „Leichter Sprache“ verfügbar. Man findet den Text hier:
https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/

Predigtgedanken oder Austausch

Eine Katechese für Familien mit Kindern gibt es hier:
https://zuhausebeten.de/2021/01/alles-stehen-und-liegen-lassen/

oder:

Anstelle einer Predigt kann an dieser Stelle unser Podcast stehen:
https://zuhausebeten.de/2021/01/in-ihm-wirds-ereignis/

oder:

Mögliche Fragen für den Austausch:

  • Was bedeutet die Aussage Jesu „Kehrt um und glaubt an das Evangelium!“ für dich?
  • Kennst du die Erfahrung, dass Jesus dich ruft, ihm zu folgen?
  • Die Jünger sind „Menschenfischer“. Hast du eine Idee, welchen Beitrag du zur Ausbreitung des Reiches Gottes leisten kannst?
  • Was denkst du über die Reaktion von Simon, Andreas, Jakobus und Johannes?

oder:

Zeit der Stille zum persönlichen Nachdenken.

Antwort auf das Wort Gottes – Freie Fürbitten

V: Wir dürfen überzeugt sein, dass das Reich Gottes sich ausbreitet, dass Gott gegenwärtig ist in unserem Leben und im Leben der Menschen und dass er unser Leben in seiner Hand hält. Als Jüngerinnen und Jünger Jesu bringen wir darum unsere Bitten und Anliegen vor Gott.

Überlegt gemeinsam, für wen ihr heute besonders beten möchtet. Sprecht eure Bitten dann in einfacher Form aus, und betet so miteinander.
Zum Beispiel:
Herr, wir bitten für N., um Kraft für seine Prüfungen/Trost in ihrer Krankheit/Versöhnung in der Familie/…

A: Wir bitten dich, erhöre uns.

Vater unser

V: Jesus Christus ruft Menschen in seine Nähe und macht uns deutlich, wir sind seine Schwestern und Brüder. Darum beten wir zu unserem gemeinsamen Vater:

A: Vater unser …

Segensbitte – Vertrauensgebet

V: Gott, unser Vater, du hast uns ins Leben gerufen. Wir sind deine geliebten Kinder. Schenke uns deinen Segen, dass wir in diesem Bewusstsein froh und erfüllt leben können und selbst zum Segen werden.

A: Amen.

V: Herr, Jesus Christus, du rufst uns in deine Nähe und sendest uns als deine Boten. Schenke uns deinen Segen, dass wir den Menschen mit offenem Herzen begegnen und die richtigen Worte finden, deine Botschaft weiterzugeben.

A: Amen.

V: Gott, Heiliger Geist, du erfüllst uns und treibst uns an, du beschenkst uns mit deinen Gaben. Schenke uns deinen Segen und verändere du mit uns und durch uns die Welt.

A: Amen.

V: Segne uns, Herr, bewahre uns vor allem Bösen und führe uns zum ewigen Leben. Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.

A: Amen.

Lied

Lied:  „Herr, du bist mein Leben“ (Gotteslob Nr. 456)

oder:

Lied:  „Der Herr segne dich

oder (für Kinder):

Lied:  „Gott, dein guter Segen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.