Sonntag, 28. März 2021 – Palmsonntag

Der Hausgottesdienst ist zum gemeinsamen Gebet in einer kleinen Gemeinschaft gedacht. An einigen Stellen ist die Aufteilung in einen „Vorbeter“ (V) und „Alle“ (A) vorgesehen. Die weiteren Texte können unter verschiedenen Lesern aufgeteilt werden.
Die Liedvorschläge sind jeweils mit einem Link zu einem Video versehen. Wo gemeinsamer Gesang nicht oder schwierig möglich ist, kann das Video als Unterstützung dienen. Jeweils ein Liedvorschlag stammt aus dem Gotteslob, ein weiterer aus dem Bereich der modernen Lobpreismusik.

Der Hausgottesdienst steht hier zum Download bereit: PDF-Datei

Ein Hinweis in „eigener Sache“: ihr könnt helfen, unsere Angebote zu verbessern. Gebt uns doch einfach eine kurze Rückmeldung. Was hat euch gefallen, was nicht? Was ist hilfreich oder was fehlt euch noch? Schreibt uns einfach mit euren Rückmeldungen an info@oblaten.de

 

Vorbereitung: Wenn es möglich ist, sammelt vor dem gemeinsamen Gottesdienst im Garten oder bei einem Spaziergang ein paar grüne Zweige, z.B. vom Buchsbaum und bindet sie zu kleinen Sträußen zusammen, so dass jeder von euch eines davon hat.

Lied

Lied:  „Singt dem König Freudenpsalmen“ (Gotteslob Nr. 280)

oder:

Lied: Gott und König

oder (für Kinder):

Lied:  „Freude steckt an

Kreuzzeichen

V: Im Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes.
A: Amen.

Einführung

Wir feiern Palmsonntag. Damit beginnt die letzte Woche vor dem Osterfest. Es darf ein freudiger Tag sein, weil wir daran erinnert werden, wie Jesus nach Jerusalem kam. Die Freude der Menschen damals war spürbar und sichtbar. Bittet Gott heute besonders, dass er euch Freude ins Herz gibt, Freude über das, was das Leben an Gutem bereithält, Freude über Gottes Nähe, Freude an allem, was Gott uns schenkt.

Gebet

V: Lasst uns beten.
(hier kann ein Moment Stille gehalten werden)

V: Allmächtiger Gott,
heute jubeln wir Jesus zu, der durch sein Leiden den Tod besiegt.
Zu seiner Ehre tragen wir grüne Zweige in den Händen.
Stärke du unseren Glauben, lass unsere Hoffnung wachsen
und hilf uns, dass unsere Liebe sichtbar wird.
Darum bitten wir durch Jesus Christus, deinen Sohn,
unseren Herrn und Gott,
der in der Einheit des Heiligen Geistes
mit dir lebt und herrscht in Ewigkeit.
A: Amen.

Psalmgebet

(aus Psalm 24)

(gemeinsam gebetet)

Ihr Tore, hebt eure Häupter,
hebt euch, ihr uralten Pforten,
denn es kommt der König der Herrlichkeit!

Wer ist dieser König der Herrlichkeit?
Der HERR, stark und gewaltig,
der HERR, im Kampf gewaltig.

Ihr Tore, hebt eure Häupter,
hebt euch, ihr uralten Pforten,
denn es kommt der König der Herrlichkeit!

Wer ist er, dieser König der Herrlichkeit?
Der HERR der Heerscharen:
Er ist der König der Herrlichkeit.

Lied

Lied:  „Macht weit die Pforten in der Welt“ (Gotteslob Nr. 360)

oder:

Lied:  „Majestät

oder (für Kinder):

Lied:  „Jesus in meinem Haus

Schriftlesung

Hinführung
Jesus kommt nach Jerusalem – und die Menschen jubeln ihm zu. Sie spüren, dass etwas besonderes geschieht: Gott kommt den Menschen nah. Gott möchte auch uns nah kommen. Wenn ihr vor dem Gottesdienst „Palmsträußchen“ sammeln und binden konntet, dann nehmt jetzt jeder ein solches Sträußchen oder einen grünen Zweig in die Hand und „jubelt“ Jesus ebenfalls zu, lasst euch durch die Zweige daran erinnern, dass Gott in euer Leben kommt!

Aus dem Markusevangelium (Mk 11,1-10)
Es war einige Tage vor dem Paschafest* Als sie in die Nähe von Jerusalem kamen, nach Bétfage und Betánien am Ölberg, schickte Jesus zwei seiner Jünger aus. Er sagte zu ihnen: Geht in das Dorf, das vor euch liegt; gleich wenn ihr hineinkommt, werdet ihr einen jungen Esel angebunden finden, auf dem noch nie ein Mensch gesessen hat. Bindet das Fohlen los und bringt es her! Und wenn jemand zu euch sagt: Was tut ihr da?, dann antwortet: Der Herr braucht es; er lässt es bald wieder zurückbringen. Da machten sie sich auf den Weg und fanden außen an einer Tür an der Straße ein Fohlen angebunden und sie banden es los. Einige, die dabeistanden, sagten zu ihnen: Wie kommt ihr dazu, das Fohlen loszubinden? Sie gaben ihnen zur Antwort, was Jesus gesagt hatte, und man ließ sie gewähren. Sie brachten das Fohlen zu Jesus, legten ihre Kleider auf das Tier und er setzte sich darauf. Und viele breiteten ihre Kleider auf den Weg aus, andere aber Büschel, die sie von den Feldern abgerissen hatten. Die Leute, die vor ihm hergingen und die ihm nachfolgten, riefen: Hosanna! Gesegnet sei er, der kommt im Namen des Herrn! Gesegnet sei das Reich unseres Vaters David, das nun kommt. Hosanna in der Höhe!

*(Sprich: Pas-chafest)

Anmerkung:
Das Evangelium des heutigen Sonntags ist auch in „Leichter Sprache“ verfügbar. Man findet den Text hier:
https://www.evangelium-in-leichter-sprache.de/

Predigtgedanken oder Austausch

Eine Katechese für Familien mit Kindern gibt es hier:
https://zuhausebeten.de/2021/03/hosanna/

oder:

Anstelle einer Predigt kann an dieser Stelle unser Podcast stehen:
https://zuhausebeten.de/2021/03/alle-jahre-wieder-beginnt-an-palmsonntag-die-karwoche/

oder:

Mögliche Fragen für den Austausch:

  • Was verändert Gottes Gegenwart in deinem Leben?
  • Wie „jubelst“ du ihm zu? Wie sagst du ihm „Danke“ für seine Nähe?
  • Stell dir vor, Jesus käme heute in deine Stadt! Wie wäre das wohl?

oder:

Zeit der Stille zum persönlichen Nachdenken.

Antwort auf das Wort Gottes – Jubel und Dank

Die Menschen in Jerusalem jubeln Jesus zu, weil sie merken, dass in ihm Gott zu ihnen kommt. Überlegt, welchen Grund es in eurem Leben gibt, Jesus zuzujubeln oder ihm zu danken. Sprecht Jubel und Dank dann in einfachen Worten aus, zum Beispiel: „Jesus, ich danke dir für…“
Wenn ihr Palmzweige habt, dann haltet sie währenddessen in der Hand.

Vater unser

V: Jesus kommt im Namen seines Vaters. Zu diesem Vater beten wir gemeinsam:

A: Vater unser …

Segensbitte

V: Der Herr segne dich und behüte dich.
Der Herr lasse sein Angesicht über dich leuchten
und sei dir gnädigt.
Der Herr wende sein Angesicht dir zu
und schenke dir Heil.

A: Amen.

V: So segne uns der gute Gott, der Vater und der Sohn und der Heilige Geist.

A: Amen.

Lied

Lied:  „Bewahre uns Gott“ (Gotteslob Nr. 453)

oder:

Lied:  „I will follow

oder (für Kinder):

Lied:  „Immer hinter Jesus her

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.